Medizintechnische Ausstattung auf höchstem Niveau

Gerätepark der Radiologischen Klinik am Knappschaftskrankenhaus Bottrop mit zwei neuen Hightech-Geräten ausgestattet

Die Klinik für Radiologie, Nuklearmedizin und Neuroradiologie hat zwei neue hochmoderne bildgebungstechnische Geräte erhalten, ein 3-Tesla-MRT-Gerät und ein 2-Ebenen-DSA (Gerät zur Durchführung einer digitalen Substraktionsangiographie). 

MRTNachdem das alte MRT-Gerät dem Knappschaftskrankenhaus 15 Jahre lang gute Dienste geleistet hat, wurde es im September ausgebaut und durch ein neues, hochmodernes Gerät ersetzt. Das neue Gerät führt zu einer Reduktion der Untersuchungszeit von rund 40 Prozent je Untersuchung. Es liefert eine erstklassige Bildqualität und arbeitet mit Unterstützung künstlicher Intelligenz. „Die Diagnosequalität und die Geschwindigkeit der Untersuchungsergebnisse des neuen Gerätes sind revolutionär“, schwärmt Dr. Svenja Hennigs, Chefärztin der Klinik für Radiologie, Nuklearmedizin und Neuroradiologie am Knappschaftskrankenhaus Bottrop. „Das neue Gerät ist hervorragend geeignet für die Untersuchung und Darstellung von Herz und Prostata“, erklärt die Radiologin, „aber natürlich auch zur Darstellung des Gehirns, der Wirbelsäle und aller anderen Organsysteme“. Von den Vorteilen des neuen Gerätes profitieren ambulante Patienten, die bei der Knappschaft versichert sind, Selbstzahler sowie Privatpatienten. Eine Anmeldung zur Sprechstunde ist unter Tel. 02041 / 15 – 1433 möglich.
 
DSAAuch das neue DSA-Gerät bietet gegenüber dem bisherigen Gerät viele Vorteile. Es handelt sich bei dem neuen Gerät um ein 2-Ebenen-DSA-Gerät, das bisherige Gerät arbeitete mit nur einer Ebene. „Die neue Technik bietet speziell für neuroradiologische Untersuchungen enorme Vorteile für Patienten und medizinisches Personal, z. B. bei der Schlaganfall-Therapie, da bei der Untersuchung sofort zwei Ebenen sichtbar sind“, erklärt Dr. Svenja Hennigs. Grundsätzlich würden angiographische Untersuchungen zur Darstellung von Arterien von Kopf bis Fuß durchgeführt, aber auch zur Behandlung von Gefäßverengungen bzw. -erweiterungen, bei gefäßreichen Tumoren und zur Entfernung von Gerinnseln im Rahmen eines akuten Schlaganfalls. Eingebaut wurde das neue Gerät in eine große Angio-Suite, die ausreichend Platz für die Arbeit des behandelnden Personals bietet.
 
Beide Untersuchungsgeräte sind in Bottrop einzigartig und nur im Knappschaftskrankenhaus Bottrop verfügbar.

Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Top Nationale Fachklinik Adipositaschuirurgie
Top Nationale FachklinikRefluxchirurgie
Top Regionales Krankenhaus
Top Nationale Fachklinik Hernienchirurgie
Top Nationale Fachklinik Gefäßchirurgie
Rehaklinik Neurologie
Mediziner Parkinson
Hernienchirurgie
TOP Mediziner Gefässchirurgie
Top Mediziner Antirefluxchirurgie
Top MedizinerAdipositaschirurgie
KTQ-Zertifikat