Modernste Medizintechnik

Oktober 2020: Inbetriebnahme zweier Hochleistungsgeräte

KKB_SCHUMANN_1_kIch freue mich über Ihr Interesse an unserer neuen und hochmodernen Medizintechnik. Mit dem 2. Herzkatheterlabor und einem hochmodernen Hybrid-Operationssaal wollen wir unsere Behandlungsqualität und -sicherheit weiter ausbauen und unseren Patienten darüber die bestmögliche medizinische Versorgung bieten.

Gerne hätten wir die beiden Bereiche mit Ihnen persönlich im Rahmen einer gemeinsamen Eröffnungsfeier in Betrieb genommen. Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Sicherheitsmaßnahmen ist dies leider nicht möglich, so dass ich mich auf diesem Wege an Sie richte.

Ich freue mich sehr darüber, dass wir nach rund einem Jahr Bauzeit parallel beide neuen Bereiche in Betrieb nehmen können. Insgesamt haben wir für die hochmoderne medizintechnische Erweiterung 4,6 Millionen Euro investiert.

Ich empfehle Ihnen die Videostatements der beiden Chefärzte Dr. Christ und Prof. Dr. Wozniak, um mehr Details über das 2. Herzkatheterlabor und den Hybrid-OP zu erfahren.

Dr. André Schumann
Geschäftsführer Knappschaftskrankenhaus Bottrop GmbH


Zweites Herzkatheterlabor am Knappschaftskrankenhaus

Schnellkontakt Im Notfall Grußkartenservice Anfahrt Zweitmeinung Newsletter Qualitätsberichte Mitglied werden Intranet
Nach nur wenigen Monaten Bauzeit ist es jetzt soweit: die Kardiologische Klinik am Knappschaftskrankenhaus Bottrop nimmt das zweite Herzkatheterlabor samt Linksherzkathetermeßplatz in Betrieb. Chefarzt Dr. Martin Christ freut sich sehr, dass es trotz der Corona-Pandemie ohne große Verzögerungen gelungen wird ist, das Hochleistungsgerät im Oktober wie geplant einsatzbereit zu haben. Die technische Inbetriebnahme und Anbindung an die Krankenhaustechnik und -EDV ist bereits abgeschlossen.



Der neue Hybrid-OP am Knappschaftskrankenhaus

Die vorbereitenden Baumaßnahmen und Installationsarbeiten sind abgeschlossen und der neue Hybrid-OP ist wie geplant im Oktober einsatzbereit. Er erweitert das breite operative Spektrum des Hauses vor allem im Schwerpunkt der Gefäßmedizin. Für das hochmoderne Gerät musste zunächst ein verstärkter Betonsockel gebaut werden, auf dem der neue Operationssaal errichtet wurde. Räumlich schließt sich der zusätzliche Saal direkt an die bestehenden fünf Operationssäle im OP-Trakt des Krankenhauses an. Neben dem eigentlichen OP-Saal umfasst er einen gesonderten Schalt- und einen Technikraum.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie hier.

Qualität und Service

Zertifiziert nach den Regeln der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH (KTQ-GmbH) mit den Zertifikatsnummern 2019-0017 KHVN und 2019-0018 RH
Focus Siegel
Top