Erfolgreicher Ausbildungsabschluss

Pflegekurs am Knappschaftskrankenhaus feiert das Examen nach einer ganz besonderen Ausbildungszeit

Sie haben es geschafft: 21 Auszubildende in der Pflege feierten in der vergangenen Woche in einem festlichen Rahmen im Knappschaftskrankenhaus ihren Abschluss und dürfen sich von nun an stolz examinierte Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann nennen. Die Freude ist bei allen groß und das zurecht, denn mit der bestandenen Abschlussprüfung haben die Absolventen nicht nur 2100 theoretische Unterrichtsstunden und rund 2500 Praxiseinheiten erfolgreich hinter sich gebracht, sondern auch eine Berufsausbildung gemeistert, die im besonderen Maße von den Auswirkungen der Corona Pandemie geprägt war.
 
„Es ist eine kleine Sensation, dass alle Auszubildenden unter den erschwerten Bedingungen von Anfang an dabeigeblieben sind und ihre Abschlussprüfungen mit überragenden Ergebnissen bestanden haben. Als Kursleitung habe ich mich gerne auf die notwendigen neuen Wege des gemeinsamen Lernens und der Lernbegleitung eingelassen. Zusammen haben wir diesen Weg mit Hilfe digital gestützter Unterrichtskonzepte, wie dem Blended Learning und dem großen Interesse am Arbeitsfeld wunderbar bewältigt. Ermöglicht wurde dies nicht zuletzt durch die den Auszubildenden zur Verfügung gestellten iPads in Verbindung mit unseren Smartboards“ erzählt Andrea Leitner, Kursleiterin der Pflegeschule und Christa Hermes, die Pflegedirektorin des Krankenhauses, ergänzt: „Ein weiterer Vorteil für die angehenden Pflegekräfte war sicher, dass sie erstmals neben der Praxis auch den theoretischen Teil vollständig hier vor Ort durchlaufen haben. So konnten die Auszubildenden durchweg eine direkte Verbindung zu ihrem praktischen Ausbildungsort und zur Pflegeschule halten. Das gab uns die Möglichkeit, diese jungen Menschen eng zu begleiten, Potentiale zu erkennen und zu fördern. Wir freuen uns, dass wir nun fast alle Absolventen als neue „Ausbilder“ in unser Pflegeteam übernehmen und ihnen eine Perspektive für die weitere berufliche Entwicklung geben können.“
 
Das Team der Praxisanleitenden, die die Auszubildenden im Krankenhaus bei der Umsetzung der erlernten Theorien in die praktische Anwendung begleiten, hebt hervor, dass neben den Corona-Bedingungen auch die in 2020 eingeführte generalistische Pflegeausbildung zusätzlich Veränderungen in die Ausbildungsabläufe gebracht hat. „All diese besonderen Herausforderungen haben dazu geführt, dass der Pflegekurs 20D sich gegenseitig unglaublich gut unterstützt hat. Gemeinsam haben sie sich erfolgreich durch die Ausbildung getragen. Gefreut hat uns die besondere Nähe, die wir zu allen Auszubildenden erleben durften. Sie haben sich immer vertrauensvoll an uns gewandt und pflegten eine offene und freundliche Umgangsweise mit uns. Wir entlassen sie nun als frischgebackene Pflegefachkräfte in das Berufsleben und wünschen diesen jungen Menschen für ihre weitere Entwicklung nur das Beste“, berichtet Brigitte Berchem über die gemeinsam verbrachte Ausbildungszeit.

Pflegeexamen
 
Die frisch gebackenen Pflegefachkräfte freuen sich gemeinsam mit der Pflegedirektion, der Kursleiterin und den Praxisleiterinnen über ihr bestandenes Examen



Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Top Nationale Fachklinik Adipositaschuirurgie
Top Nationale FachklinikRefluxchirurgie
Top Regionales Krankenhaus
Top Nationale Fachklinik Hernienchirurgie
Top Nationale Fachklinik Gefäßchirurgie
Rehaklinik Neurologie
Mediziner Parkinson
Hernienchirurgie
TOP Mediziner Gefässchirurgie
Top Mediziner Antirefluxchirurgie
Top MedizinerAdipositaschirurgie
KTQ-Zertifikat