Herausragende Versorgung von Hernien am Bottroper Knappschaftskrankenhaus

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist in NRW nun eines von zwei ausgezeichneten Referenzzentren für Hernienchirurgie

Im Bottroper Knappschaftskrankenhaus sind Patienten, die an einer Hernie (Eingeweidebruch) leiden, bestens aufgehoben. Bereits seit 2015 ist die chirurgische Klinik von der Deutschen Herniengesellschaft (DHG) für ihre gute Arbeit auf dem Gebiet der Hernien mit dem Siegel „qualitätsgesicherte Hernienchirurgie“ ausgezeichnet und seit 2017 von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) als „Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie“ zertifiziert.
 
In diesem Oktober stellte sich die Klinik für Chirurgie erneut dem aufwändigen Überprüfungsverfahren durch die DGAV und hat mit dem positiven Abschlussergebnis sogar eine weitere Qualitätsstufe erreicht. Das Bottroper Hernienzentrum gehört nun zu den insgesamt 13 Referenzzentren im deutschsprachigen Raum. Das Zertifikat „Referenzzentrum“ ist das höchstmögliche der DGAV und bestätigt, dass Hernien-Operationen in einer entsprechenden Häufigkeit und Qualität durchgeführt werden.
 
Für die Anerkennung zum Referenzzentrum sind neben einem sehr umfangreichen OP- Spektrum und einer hohen Patientenfallzahl auch wissenschaftliche Betätigungen im Sinne von Kongressvorträgen, Veröffentlichungen in der Fachpresse, Teilnahme an Studien und die Durchführung von Veranstaltungen für Ärzte und Fachpersonal erforderlich. In die Bottroper Klinik kommen regelmäßig Chirurgen aus ganz Deutschland, um sich mit den angewendeten modernsten OP-Verfahren vertraut zu machen. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir nun zum Kreis der wenigen zertifizierten Referenzzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz gehören. Mein Dank gilt dem ganzen Team der Chirurgie für ihre hochqualifizierte tägliche Arbeit“, resümiert Dr. Jörg Celesnik, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie.
 
Pro Jahr werden in der Chirurgie im Knappschaftskrankenhaus Bottrop weit über 400 Hernien-Operationen vorgenommen. „Unser Hernienzentrum ist mittlerweile weit über die Stadtgrenzen Bottrops hinaus bekannt. Der routinemäßige Einsatz unseres DaVinci-Roboters hat unsere operativen Möglichkeiten hinsichtlich Präzision und Patientenkomfort noch weiter verbessert“, kommentiert Dr. Bernhard Limper, Ltd. Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und Leiter des Hernienzentrums die erfolgreiche Zertifizierung.
 
Ergebnisse von Hernienoperationen werden auch langfristig überprüft!
 
Operierte Patienten werden nach einem und nach fünf Jahren erneut zu dem Ergebnis der Operation befragt. Über diese Methode lassen sich zukünftig auch Langzeitdaten auswerten. Im bundesweiten Vergleich der Ergebnisse, liegt das Bottroper Hernienzentrum im Spitzenbereich.
 
„Im Rahmen der Nachuntersuchungen haben wir fast ausschließlich positive Rückmeldungen erhalten. Die Patienten fühlen sich bei uns sehr gut aufgehoben und beteiligen sich gerne an der Qualitätssicherung“, erklärt Lukas Kamrath, Koordinator des Hernienzentrums und Chirurgisch-Technischer Facharztassistent.

42_Hernienzentrum_ 
Freude über die Auszeichnung bei Chefarzt Dr. Jörg Celesnik, CTA Lukas Kamrath, Krankenhausdirektorin Daniela Derscheidt, Oberarzt Dr. Philip Pal und Ltd. Oberarzt Dr. Bernhard Limper


Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Top Nationale Fachklinik Adipositaschuirurgie
Top Nationale FachklinikRefluxchirurgie
Top Regionales Krankenhaus
Top Nationale Fachklinik Hernienchirurgie
Top Nationale Fachklinik Gefäßchirurgie
Rehaklinik Neurologie
Mediziner Parkinson
Hernienchirurgie
TOP Mediziner Gefässchirurgie
Top Mediziner Antirefluxchirurgie
Top MedizinerAdipositaschirurgie
KTQ-Zertifikat