Knappschaftskrankenhaus Bottrop unterstützt Impfkampagne der Stadt Bottrop

Das Knappschaftskrankenhaus Bottrop hat heute ein Impfzentrum für externe Personen in Betrieb genommen. Damit unterstützt das Haus die Stadt Bottrop dabei, die stark nachgefragten Booster-Impfungen zeitnah zu ermöglichen. Oberbürgermeister Bernd Tischler und Impfzentrumsleiter Michael Althammer kamen heute zur Begutachtung der neu eingerichteten Impfstelle ins Gesundheitshaus Quellenbusch.
„Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Bottroper Knappschaftskrankenhaus einen verlässlichen Partner gewinnen konnten, der uns bei der Bewältigung dieser großen Herausforderung unterstützt“, betont Bernd Tischler bei der Besichtigung. Michael Althammer hat durch die seit knapp einem Jahr laufenden Impfungen des Krankenhauspersonal bereits gute Erfahrungen im Austausch mit den für die Impfung verantwortlichen Beschäftigten des Krankenhauses gemacht und ergänzt: „Das Impfteam hier vor Ort ist sehr gut eingespielt und kann seine Erfahrungen auf die geänderte Zielgruppe in den neu eingerichteten Räumlichkeiten problemlos übertragen“.
Das Impfzentrum wurde bewusst in einem gesonderten Gebäudeteil untergebracht, damit keine Vermischung von Impflingen mit Patienten oder Beschäftigten erfolgt. Bis Weihnachten sollen täglich von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr rund 200 Impfungen durchgeführt werden. Die Termine sind ausschließlich über das Online-Portal der Stadt Bottrop buchbar.

Eröffnung_Impfzentrum

v.l.n.r.: Impfzentrumsleiter Michael Althammer, Klinikdirektor Stefan Grave, Oberbürgermeister Bernd Tischler und die stellv. Ärztliche Direktorin Svenja Hennigs bei der Besichtigung der neu eingerichteten Impfstelle am Knappschaftskrankenhaus Bottrop
Deutschland beste Arbeitgeber
Deutschland beste Ausbildungsbetriebe
KTQ-Zertifikat
Hernienchirurgie
Regionaleskrankenhaus
Rehaklinik Neurologie
Mediziner Bluthochdruck
Mediziner Gefäßchirurgie
Mediziner Parkinson
Adipositaschirurgie
Antirefluxchirurgie