Home Sitemap Facebook Youtube

Psychoonkologische Behandlung

Diagnose: Darmkrebs

Psychoonkologie_KKBotttop

Viele Menschen erleben eine Krebsdiagnose als einen heftigen Einschnitt in ihr gesamtes Leben. Plötzlich ist alles anders: Der Alltag, die körperliche Leistungsfähigkeit, das seelische Befinden.

In dieser Situation kann für Patienten wie auch für die Angehörigen eine psychoonkologische Unterstützung hilfreich sein. Diese bietet das Knappschaftskrankenhaus mit einem Team von Psychoonkologen an. Im Rahmen von Einzelgesprächen begleiten unsere Psychoonkologen
Sie gerne dabei, mit der Diagnose, der Erkrankung und der Behandlung besser umgehen zu können.

Dabei geht es u.a. darum:

  • den eigenen Weg zu finden, um auch nach einer Krebsdiagnose möglichst gut zu leben,
  • mit eigenen Unsicherheiten und Ängsten umgehen zu können,
  • trotz Krebserkrankung Lebensfreude zu erfahren,
  • in Krisensituationen Hilfe zu finden,
  • sich selbst und die Angehörigen auch in schwierigen Zeiten besser verstehen zu können
  • neue Möglichkeiten der Krankheitsbewältigung
    zu finden

Eine psychoonkologische Beratung können Sie sowohl während als auch nach der stationären Behandlung in Anspruch nehmen.

Für Sie und Ihre Angehörigen sind gerne ansprechbar:

Ursula Büker-Biernatzki
Psychoonkologin
0160/946 413 53

Dr. rer. medic. Klaus F. Röttger
Psychoonkologe,
Psychotherapeut
0177/460 02 30

Sprechzeiten: dienstags 9-11 Uhr und nach Vereinbarung.

Die Psychoonkologen besuchen die Patienten auf der Station und bieten dienstags von 10:00 bis 11:00 Uhr
im 2. OG eine offene Gesprächsgruppe für Patienten und Angehörige an.

Bitte wenden Sie sich für nähere Informationen an
Ihre/n behandelnde/n Ärztin/Arzt oder an das Pflegeteam.

Nähere Informationen erhalten Sie im Krankenhaus.

Körperkompass
KTQ-Zertifikat
Knappschaft
Top