Behandlungsspektrum der Klinik für Neurologie

In der neurologischen Klinik werden alle Krankheiten des zentralen und peripheren Nervensystems und der Muskulatur behandelt. Dementsprechend weit gefasst sind unsere therapeutischen und diagnostischen Aufgaben. Unser Handeln richten wir an aktuellen Studienergebnissen und Leitlinien der Fachgesellschaften aus, aber nicht ohne diese kritisch zu hinterfragen. Im Mittelpunkt der Bemühungen steht immer der Patient und die Berücksichtigung seiner individuellen Bedürfnisse.

Zu den häufigsten Krankheitsbildern gehören:
  • gefäßabhängige Erkrankungen (z.B. Schlaganfälle, Hirnblutungen)
  • degenerative Erkrankungen (z.B. Morbus Parkinson, Alzheimer-Demenz)
  • Epilepsie (Anfallserkrankung)
  • Hirntumore
  • Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. Bandscheibenvorfall mit Nervenwurzelkompression)
  • Verletzungen und Vergiftungen
  • Polyneuropathien
  • Muskelerkrankungen
  • Immunologische Erkrankungen (z.B. Multiple Sklerose)
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel

Ein Teil der Patienten beklagt zunächst nur schwer zuzuordnende Symptomen wie z.B. Schmerzen, Gangstörungen, Verwirrtheit, Sehstörungen oder Taubheitsgefühle. Diese Symptome können auch durch eine Erkrankung der inneren Organen hervorgerufen werden. Daher ist für uns die enge Zusammenarbeit mit den anderen Fachabteilungen unseres Hauses ein ganz wesentliches Element in der Patientenversorgung.

Eine weitere Besonderheit unserer Abteilung ist die sektorübergreifende Behandlung von neurologischen Erkrankungen. Nicht alle Krankheiten können folgenlos geheilt werden, d.h. es verbleibt trotz aller therapeutischer Bemühungen eine Behinderung, die die Alltagstauglichkeit des Patienten beeinträchtigt. Hier setzt die rehabilitative Medizin an, die nicht an den Krankheitsursachen, sondern an deren Folgen arbeitet mit dem Ziel, den bestmöglichen psychischen, physischen und seelischen Zustand des Patienten wiederherzustellen.

Bislang sind Akut- und Rehabilitationsklinken personell und auch räumlich getrennt betrieben worden, so dass die Patienten häufig weit entfernt von ihrer Familie lernen mussten, mit ihren Behinderungen zurecht zu kommen. Hier geht die neurologische Klinik einen ganz anderen Weg, in dem sie die Behandlung wohnortnah und aus "einer ärztlichen und therapeutischen Hand" anbietet. Für weitere Einzelheiten dürfen wir auf unsere Seite "Rehabilitation" verweisen.

Home Sitemap Facebook Youtube
Körperkompass