Mit Herz und Zeit - Ökumenischer Besuchsdienst sucht Verstärkung

Seit 2002 bildet das Seelsorgeteam Ehrenamtliche für den Besuchsdienst aus. „Unsere Erfahrung ist, dass viele Menschen sich über den unerwarteten Besuch freuen. Manchmal ist es ein lockeres Gespräch, das aufmuntert und vom Krankenhausaufenthalt ablenkt und dann wieder sind es Gespräche, die in die Tiefe gehen. Die Patienten bestimmen, wo es lang geht“, sagt Pastor Karl Heinz Heyer, katholischer Seelsorger.
 
Einmal in der Woche gehen die Ehrenamtlichen auf eine Station, um nach den Menschen dort zu schauen. „Die Begegnungen, die wir erleben, sind überra-schend“, sagt Regina Marxcord vom Ökumenischen Besuchsdienst, „aber sie sind ein Gewinn für beide Seiten. Ich habe in dieser Zeit viel über das Leben und über mich gelernt.“ Den Seelsorgenden ist es wichtig, dabei die Ehrenamtlichen zu unterstützen. „Wir achten auf die Einzelnen. Wenn wir das Gefühl haben, dass jemand eine Pause braucht, dann ermutigen wir dazu. Und: neben unseren gemeinsamen Reflexionsrunden steht unsere Tür immer für Gespräche offen“, unterstreicht Schwester Beate Harst.
 
Am Freitag, den 5. August 2016, findet um 10.00h Uhr eine Informationsveranstaltung in der Kapelle des Knappschaftskran-kenhauses Bottrop an der Osterfelder Str. 157 statt. Denn vor dem Einsatz auf den Stationen braucht es eine Schulung. „Dabei geht es um einige Grund-kenntnisse für Gespräche am Krankenbett, die eigenen Vorerfahrungen und eine Einführung in den Alltag des Krankenhauses,“ ergänzt Pfarrerin Ulrike Mummenhoff, Evangelische Seelsorgerin, „und dabei gibt es bereits soviel zu entdecken.“
 
Der Besuchsdienst und die Seelsorgenden freuen sich über die Verstärkung. Kontakt kann zu den Seelsorgenden auch über die Zentrale des Knappschaftskrankenhauses aufgenommen werden:

Telefon: (02041) 15 - 0
Email: pfarrer@kk-bottrop.de bzw. EvangelischeSeelsorge@kk-bottrop.de.

Besuchsdienst_2016

Der Ökumenische Besuchsdienst des Knappschaftskrankenhauses freut sich über Verstärkung!

Home Sitemap Facebook Youtube