Knappschaftskrankenhaus Bottrop wird zu Knappschaftskrankenhaus Bottrop GmbH

Rechtsformwechsel

Knappschaftskrankenhaus Bottrop wird zu Knappschaftskrankenhaus Bottrop GmbH

Das Knappschaftskrankenhaus Bottrop wurde zum 1. Mai 2014 als letzter Eigenbetrieb der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (DRV KBS) in eine GmbH umgewandelt. Zusammen mit dem Reha-Zentrum prosper agiert das Knappschaftskrankenhaus nun als eigenständige GmbH mit dem Namen Knappschaftskrankenhaus Bottrop GmbH. Die DRV KBS ist 100 prozentige Gesellschafterin der GmbH.

Mit dem Rechtsformwechsel wird die ordnungspolitischen Forderung der Ministerien und der Aufsichtsbehörde umgesetzt, die Bereiche Krankenkasse und Krankenhäuser beim Träger DRV KBS zu entflechten. Das Knappschaftskrankenhaus Bottrop ist durch die Umwandlung in eine GmbH in der Lage, schneller und flexibler zu agieren und so seine Wettbewerbsfähigkeit zu optimieren.

Um den Rechtsformwechsel mit größtmöglicher Transparenz abzuwickeln, wurden die Beschäftigten des Hauses frühzeitig durch die Krankenhausleitung und die KBS über die mit der Gründung der GmbH verbundenen Maßnahmen informiert. Die Beschäftigten wurden in die GmbH übergeleitet und die Arbeitsverhältnisse blieben unverändert bestehen. Betriebsbedingte Kündigungen von Mitarbeitern aufgrund des Rechtsformwechsels gab es nicht.

Das Knappschaftskrankenhaus Bottrop, das 1931 als überregionales Spezialkrankenhaus für Bergleute und ihre Angehörigen gegründet wurde, hat eine stabile wirtschaftliche Grundlage und gewährleistet auch zukünftig eine hochqualifizierte medizinische Versorgung der Bevölkerung.

Home Sitemap Facebook Youtube

Pressemitteilungen