Elektronische Patientenakte macht Behandlung sicher

Knappschaft führt "Elektronisches Behandlunssystem (eBi)" ein

Dass notwendige Informationen nicht immer und überall verfügbar sind, akzeptieren wir im Zeitalter von mobiler Kommunikation und Internet im privaten Bereich schon lange nicht mehr. E-Mail und Navigationssystem sehen wir als selbstverständlich an.

Im Gegensatz dazu verlassen wir uns bei der Aufnahme im Krankenhaus noch auf das Gedächtnis des Patienten, um zwingend notwendige Informationen für eine sichere Behandlung zu erhalten. Dies sieht die Knappschaft als nicht ausreichende Voraussetzung für eine sichere Behandlung Ihrer Versicherten an.

Daher haben wir als Service für unsere Versicherten die elektronische Behandlungsinformation entwickelt, die Kooperationskrankenhäusern alle relevanten Daten unserer Versicherten zum Aufnahmezeitpunkt zur Verfügung stellt. Eine Behandlungsinformation, die verfügbar ist, wenn sie gebraucht wird, ist der inhaltliche Kern von eBI. Dafür werden wir mit Partnerkrankenhäusern zusammenarbeiten, die diesen Mehrwert als Vorteil für Ihre Patienten, aber auch als Alleinstellungsmerkmal für sich im Wettbewerb verstehen (Knappschaft, 02.09.2013).

Lesen Sie hier den Pressebericht in o. g. Angelegenheit:
 

Pressemitteilung WAZ, 28.08.2013
Pressemitteilung WAZ, 28.08.2013
Home Sitemap Facebook Youtube

Pressemitteilungen