Alt Tag
Schnellkontakt Im Notfall Grußkartenservice Anfahrt Zweitmeinung Newsletter Qualitätsberichte Mitglied werden Intranet

Coronavirus - Aktuelle Informationen

Hier finden Sie fortlaufend die aktuellen Informationen zu den umgesetzten Maßnahmen im Knappschaftskrankenhaus Bottrop.

Stand: 23.03.2020, 15:00 Uhr

Krankenhaus-Hotline für Anfragen

Ab sofort ist im Knappschaftskrankenhaus Bottrop eine Corona-Hotline freigeschaltet, unter der Sie Anfragen zur aktuellen Lage in unserem Haus stellen können.
Bitte sehen Sie davon ab, diese Nummer für allgemeine Fragen zum Coronavirus oder zum Umgang mit Symptomen zu stellen. Hierfür steht Ihnen die Nummer des Gesundheitsamts der Stadt Bottrop unter 02041 / 70 80 50 zur Verfügung.

Sie erreichen unsere Hotline Montags - Freitags von 09:00 bis 11:00 Uhr und von 15:00 bis 16:00 Uhr unter der Rufnummer 02041 15-4056.
 

Telefonische Anfragen von Angehörigen von Intensivpatienten

Es dürfen zuvor definierte Angehörige von Intensivpatienten einmal täglich in der Zeit von 14-16 Uhr telefonisch über die CA-Sekretariate Auskünfte zu ihren Angehörigen erfragen. Das Codewort ist dabei das Geburtsdatum des jeweiligen Patienten.

Mehr Informationen...

Reduzierung geplanter Behandlungen

Elektive (geplante) Behandlungen sowohl stationär als auch ambulant werden bis zum 23.03.2020 weitestgehend heruntergefahren. Dies erfolgt nach fachlicher Prüfung, angepasst an jeweilige medizinische Erfordernisse. Die akute Versorgung bleibt in vollem Umfang sichergestellt. Die ambulante Rehabilitation im Reha-Zentrum prosper wird zum 20.03.20 vollständig heruntergefahren.

Generelles Besuchsverbot

Das Besuchsverbot ist seit heute (19.03.20) auf alle Stationen (inklusive der Intensivstation) ausgeweitet worden. Ausnahmeregelungen zu den Besuchszeiten können nur im absoluten Einzelfall und in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt erfolgen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur stationären Behandlung von Patienten direkt an das jeweilige Chefarztsekretariat:
  • Chirurgie, Chefarzt Dr. Celesnik: 02041/15-1001
  • Gefäßchirurgie, Chefarzt Prof. Dr. Wozniak: 02041/15-1201
  • Innere Medizin I, Chefarzt PD Dr. Trenn: 02041/15-1501
  • Nephrologie, Chefarzt Prof. Dr. Hollenbeck: 02041/15-1601
  • Angiologie, Chefärztin Dr. Mikalo: 02041/15-1101
  • Kardiologie, Chefarzt Dr. Christ: 02041/15-1051
  • Neurologie und Reha-Zentrum, Chefarzt Dr. Dux: 02041/15-1701
  • Urologie, Chefarzt Dr. Müller: 02041/15-1801

Auch draußen sind Treffen mit Angehörigen und Besuchern für unsere Patienten untersagt.

Zugangsregelung zum Krankenhaus

Ab sofort sind im Knappschaftskrankenhaus Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma im Einsatz, um die Sicherheit für unserer Mitarbeiter und Patienten zu erhöhen und das derzeitige Besuchsverbot zu unterstützen. Nebeneingänge sind weitgehend verschlossen oder nur von Berechtigten mit Chips bzw. Schlüssel zu öffnen.

Austausch von Wäsche für Patienten

Die Pflege stellt in Kooperation mit der Krankenhaus-Information sicher, dass Angehörige für Patienten Wäschepakete und Ähnliches abgeben können. Diese sollen mit einem Namensschild von den Angehörigen und Angabe der Station versehen werden. Die Entsorgung von Schmutzwäsche wird über Patiententaschen auf den Stationen, die mit einem Patientenaufkleber versehen werden, geregelt. Diese Regelung gilt nicht für infektiöse Patienten. Lebensmittel dürfen nicht mitgebracht werden.

Schließung von weiteren Krankenhaus-Serviceangeboten für Patienten

Neben der Cafeteria sind nun auch die Kapelle und der muslimische Gebetsraum geschlossen worden. Auch der Friseur im Haus hat vorübergehend seine Dienstleistungen eingestellt.

Sämtliche Besucherveranstaltungen, Selbsthilfegruppen und Sportkurse, aber auch Dienstreisen und Fortbildungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden zunächst bis Ende April abgesagt bzw. ausgesetzt.

Einsatz von Freiwilligen und Ehrenamtlichen

Solidarität und ehrenamtliches Engagement zählen momentan mehr denn je!

Ein paar ehrenamtliche Helfer haben sich bereits finden lassen, die den aktuell erhöhten Arbeitsaufwand im Knappschaftskrankenhaus mit auffangen. Dafür bedanken wir uns recht herzlich!

Wer sich ebenfalls ehrenamtlich bei uns im Krankenhaus engagieren möchte und bestenfalls eine Ausbildung / Erfahrungen im medizinischen Bereich vorzuweisen hat, kann sich telefonisch unter der 02041 15-2003 melden.
Auch in anderen, patientenfernen Bereichen wird momentan jede helfende Hand gebraucht.
Wir als Krankenhaus und unsere Patienten sind für jede Hilfe dankbar.

Noch ein wichtiger Hinweis: Auch festangestellte Gesundheits- und Krankenpfleger werden nach wie vor gesucht. Aus diesem Grund ist die Pflegedirektion aktuell dazu übergegangen, die Bewerbungsgespräche telefonisch zu führen. Weitere Informationen dazu unter der Rufnummer 02041 15-1901.

Handlungsempfehlungen

Besucher sollten beachten, dass das Knappschaftskrankenhaus Bottrop nicht die erste Anlaufstelle für Menschen mit einem Infektionsverdacht auf den Coronavirus ist und sich telefonisch an ihren Hausarzt, an die Patientenservicenummer 116 117 oder an das Info-Telefon der Stadt Bottrop 02041/70 50 80 wenden. Zudem gibt es eine zentrale Abstrichstelle der Stadt Bottrop, die täglich (Mo-So) geöffnet ist. Weitere Hinweise zum Corona-Virus sind auf der Homepage des Knappschaftskrankenhauses nachzulesen.

Die Zentrale Notaufnahme sollte nur in dringenden Notfällen aufgesucht werden, z. B. wenn eine lebensbedrohliche Erkrankung vorliegt.

Enge Abstimmung mit den Behörden

Der Krisenstab des Krankenhauses stimmt sich mehrfach täglich mit allen Beteiligten, darunter insbesondere den Verantwortlichen des Gesundheitsamtes und der Stadt Bottrop, ab. Auf diese Weise ist eine stets aktuelle Bewertung der sich ändernden Situation möglich. Alle etablierten Schutzmaßnahmen für Patienten, Mitarbeiter und Besucher - basierend auf den RKI-Empfehlungen und den Weisungen der lokalen Gesundheitsbehörden sowie der lokal etablierten Krisenstäbe - werden konsequent umgesetzt. 

Die Geschäftsführung der Knappschaftskrankenhaus GmbH bittet um Verständnis für diese teils drastischen Maßnahmen. Jedoch können nur auf diese Weise Mitarbeiter und Patienten gleichermaßen geschützt werden.

Qualität und Service

Zertifiziert nach den Regeln der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH (KTQ-GmbH) mit den Zertifikatsnummern 2019-0017 KHVN und 2019-0018 RH
Focus Siegel
Top